Kunstflug


Sichterheitstraining 

Wir bilden Sie zu einem guten Kunstflugpiloten aus! Die Ausbildung zur Kunstflugberechtigung ist als Sicherheitstraining zu verstehen.
Aber natürlich trainieren wir Sie auch bis zu Wettbewerbsreife. Einige unserer Absolventen waren bei diversen Meisterschaften erfolgreich.

Die Flugzeuge für Ihre Ausbildung:

  • Fuji FA200
  • Super Decathlon (8KCAB)

Ein unverbindlicher Probeflug ist nach Vereinbarung möglich.

Die theoretische Einweisung und die praktische Ausbildung erfolgt auf der Basis der VO EU Nr. 1178/2011, der VO EU Nr. 290/2012 sowie Acceptable Means of Compliance and Guidance Material to Part-FCL. 

Inhaber einer Pilotenlizenz für Flugzeuge, TMG oder Segelflugzeuge dürfen Kunstflug nur unternehmen, wenn sie Inhaber der entsprechenden Berechtigung sind.

Bewerber um eine Kunstflugberechtigung müssen absolviert haben:

  • mindestens 40 Flugstunden oder, im Falle von Segelflugzeugen, 120 Starts als PIC in der entsprechenden Luftfahrzeugkategorie, absolviert nach Erteilung der Lizenz,
  • einen Ausbildungslehrgang bei einer ATO (theoretischer Unterricht und  mindestens 5 Stunden oder 20 Flüge Kunstflugausbildung mit der entsprechenden Luftfahrzeugkategorie).

Die Rechte einer Kunstflugberechtigung sind auf die Luftfahrzeugkategorie beschränkt, in der die Flugausbildung absolviert wurde. Die Rechte werden auf eine andere Luftfahrzeugkategorie erweitert, wenn der Pilot Inhaber einer Lizenz für diese andere Luftfahrzeugkategorie ist und mindestens 3 Schulungsflüge mit einem Fluglehrer absolviert hat, die den vollen Kunstflug-Lehrplan in dieser Luftfahrzeugkategorie umfassen.

Die theoretische Einweisung ist vor der praktischen Ausbildung abzuschließen. Das Vermitteln aller theoretischer Ausbildungsinhalte ist abhängig vom Talent des Flugschülers, dabei ist eine Stunde nicht zu unterschreiten, das Ausbildungsziel ist erfüllt, wenn die vorgegebenen Inhalte beherrscht werden. Die Dokumentation erfolgt im Ausbildungsnachweis des Flugschülers.

Die praktische Flugausbildung umfasst mindestens 5 Flugstunden. Diese Gesamtflugzeit wird in Ausbildungslektionen eingeteilt. Eine Ausbildungslektion setzt sich zusammen aus den Übungen zuzüglich An- und Abflug in den Übungsraum. Ohne An- und Abflug soll eine Ausbildungslektion 20 min nicht überschreiten. Pro Ausbildungstag sollen nicht mehr als 4 Ausbildungslektionen vorgesehen werden. Vor, zwischen und nach den Ausbildungslektionen ist  ausreichend Zeit zur Flugvor- bzw. Nachbereitung einzuplanen.

Das Ausbildungsziel der praktischen Flugausbildung ist erreicht, wenn die vorgegebenen praktischen Inhalte beherrscht werden.

Folgende Kunstflugfiguren werden mindestens gelernt und in einem Programm zum Abschluss geflogen:

Spins, Immelmann, Rollen, Hammerhead (Stallturn), Lazy Eight, Chandelle, Half Cuban Eight.

Natürlich bieten wir auch ein Training für fortgeschrittene Kunstflieger an. Dabei lernt der Schüler mit seinem Kunstfluglehrer Programme in der Kunstflugbox mit höherem Niveau zu fliegen. Unsere Fluglehrer haben alle Erfahrungen im Wettbewerb und sind auf Meisterschaften geflogen. Und wissen natürlich worauf es beim „richtigen“ Kunstflug ankommt.

Das wichtigste soll aber sein: Spass haben!!!!